Neuste Beiträge

div Themen

Nachricht senden

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse

Betreff

Ihre Nachricht

Guten Tag
eine neue Hinweisstafel ist in Deutschland (Sauerland) auf Wanderwege zu sehen. Dies ist leider kein Witz sondern Tatsache!! Wahrscheinlich wird diese Hinweisstafel von BAFU, Kora WWF und Tierschutz übernommen?! Weitere Kommentare erübrigen sich.

Freundliche Grüsse
Daniel Steiner
Achtung-Wolfsgebiet in Wolfs-Gebiet

Sheep 16x16 in Wolfs-Gebiet    Send article as PDF   

Guten Tag

die Zwischenfälle häufen sich und immer noch wird von den zuständigen Stellen alles verharmlost.
“Die jungen Wölfe sind neugierig. In der Regel ziehen sie sich zurück” dies die Aussage der Wolfskenner….”keine Regel ohne Ausnahme” und diese Ausnahme kann böse enden, ja sogar mit Todesfolgen.

Freundliche Grüsse
Daniel Steiner

Sheep 16x16 in Wölfe verfolgen Pferde    Send article as PDF   

Guten Tag

Die Wiederansiedlung der Grossraubtiere in der Schweiz führt insbesondere in den Bergregionen zu einem zunehmenden Ärgernis und verunsichert die Bevölkerung.
Die Bestrebungen der Politik zur Wiederansiedlung der Grossraubtiere erhöhen den Druck auf unsere Bergregionen weiter. Die Abwanderung wird beschleunigt und die Entvölkerung von ganzen Landstrichen und Seitentälern wird die Folge sein.
Viele Landwirtschaftsbetriebe im Berg und Talgebiet, vor allem Kleintierhaltung, werden aufgrund der ständigen Bedrohung und Angriffe der Grossraubtiere wie Wolf, Luchs und Bär ihren Betrieb aufgeben. Ein Grossteil der bis jetzt gepflegten Alpen und Wiesen werden verganden. Ein Stück Walliser Kultur verschwindet. Jetzt sind es noch vor allem die Schäfer und Ziegenhalter welche am meisten betroffen sind. Dies wird sich jedoch bei Rudelbildung ändern, auch Grossvieh und Pferde werden vermehrt von Wölfen angegriffen. Beispiele aus dem benachbarten Ausland gibt es genug. Ein Rückgang vom Wildbestand ist eine weitere Folge der Grossraubtiere. Die Jäger werden zu Waffenläufer und trauern den” alten Zeiten” nach. Auch der Tourismus wird diese Entwicklung zu spüren bekommen, jedoch ist es dann zu spät.
Alle sind wir betroffen und nur gemeinsam können wir etwas bewegen.

Für die betroffenen Regionen ist es Zeit, sich zusammenzuschliessen und zu handeln. Mit dem Verein „Lebensraum Wallis ohne Grossraubtiere“ wollen wir uns zur Wehr setzen.

Gerne laden wir alle interessierte zur Gründungsversammlung ein. Dazu beachten Sie bitte die Mitteilung im Anhang. Die Kerngruppe freut sich auf eine grosse Beteiligung.

Freundliche Grüsse

Daniel Steiner

Sheep 16x16 in Vereinsgründung / klick auf Titel    Send article as PDF   

Wetter

******************

Wer ist Online

3 Besucher online
2 Gäste, 1 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps

Aussichten

April 27, 2015, 14:14
Stark bewölkt
Stark bewölkt
19°C
Gefühlte Temperatur: 20°C
Aktueller Luftdruck: 1000 mb
Luftfeuchtigkeit: 38%
Wind: 10 m/s OSO
Böen: 4 m/s
Sonnenaufgang: 06:21
Sonnenuntergang: 20:31
Mehr...
 

Chat für Alle offen